Verfasst von: Tim | 16/02/2010

Chatroulette – Langeweilebeschäftigung oder Onlinemobbing?


Internetmobbing ist mittlerweile fast alltäglich, obwohl es immer mehr geahndet wird. Ähnlich ist es mit Kinderpornografie etc…
Doch nimmt das Onlinemobbing nun ganz andere Ausmaße an? In Form von „Chatroullete“, entwickelt von einem 17 jährigen Russen. Auf chatroulette.com werdet ihr mit x-beliebigen Usern auf der ganzen Welt verbunden. Mit einem Next-Button kann man den User, den man in der Cam sieht, ganz einfach weiterklicken, wenn er nicht schneller war, einen wegzuklicken. Ich habe diese neue Art von Onlinekontaktsuche mal ausprobiert.

Beim Aufrufen der Seite stößt man auf eine schlichte weiße Website, links zwei Fenster, in welchen die eigene und die Webcam des anderen User angezeigt werden. Ein paar Schlatflächen, darunter der wohl wichtigste Button, der Next-Button, runden die Seite ab. Meine Webcam wurde problemlos erkannt und gestartet, und schon ging es los. Da ich lediglich gaffend und regungslos ohne etwas Interessantes zu machen da saß, wurde ich wieder und wieder weggeklickt. Auch ich war immer wieder am Wegklicken, waren es nackte Männer, die ihr bestes Stück präsentierten oder ca 70-80 jährige Männer, die scheinbar keine Hobbys haben. Aber auch nette junge Damen oder interessante Gitarrenspieler kamen mir in meiner 10minütigen Testphase auf den Bildschirm. Es ist einfach ein interessanter Mix. Doch solange man selbst komplett uninteressant ist, wird man wohl kaum Kontakte aufbauen können. Also im Prinzip ein absolut sinnloses „Programm“, das lediglich ein wenig Abwechslung liefert, wenn man vielleicht den ganzen Tag im Büro sitzt. Ich werde es mir noch ein wenig weiter angucken, vllt passiert ja noch etwas Interessantes.

Eins ist für mich aber klar, als Onlinemobbing würde ich das ganze nicht sehen, denn man spielt da ja komplett freiwillig und sogar 100% anonym mit. Keine Anmeldung, keine Angabe von irgendwelchen Daten. Ein wenig erinnert es an die ersten total anonymen und zufälligen Chatprogramme. Aber schaut es euch doch einfach mal selbst an. Vielleicht gehört eine Kommunikation dieser Art und Weise schon bald zum Internetalltag. Bisher nutzen die Seite vor allem abends bis zu 20.000 User.

Advertisements

Responses

  1. Von kurios bis gruselig alles dabei, oder wie? Irgendwie ist das eine merkwürdige Idee.

  2. Genau so sieht’s aus.
    Es ist wirklich alles dabei. Nichts wird kontrolliert, alles ist möglich. Von eklig, über kurios bis hin zu vollkommen schockierend und gruselig.

  3. Viele lutige screenshots hier: http://www.bestofchatroulette.net

  4. Zijn werkelijk een indrukwekkende blog echt een interessante one.As we weten allemaal online roulette is de beste manier om online geld te verdienen en leuke spelletjes zijn bron van entertainment en ontwikkeling van online gaming verspreidt over de hele wereld met volle snelheid.

  5. Na meine Besuche ergaben eher lauter an sich herum spielende Kerle *lol. Hab mir das zwar ein paar Tage reingezogen, weil ich auch mal drüber geschrieben hab, aber das war dann auch schon der Nutzung genug…

  6. Kennst die Southpark Folge dazu? Als Cartman auf der Suche nach nem Freund für Kyle ist? Der ist am… und der auch … 😀 (siehe vorigen kommentar) das hat mich irgendwie abgeschreckt…


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: